Anlässe Geburtstage Tintenträume

Herzenspost zum Geburtstag

Blog Hop Tintenträume / Touches of ink

Heute zeige ich dir eine Herzenspost zum Geburtstag! Willkommen zum Dezember bei meinem Blog Hop Tintenträume / Touches of ink.

Wenn ein Christkind Geburtstag hat

Eine meiner längsten Freundinnen ist ein Christkind. Sie hat an Heiligabend Geburtstag und inständig hoffe ich, dass sie meinen Status und meine Beiträge gerade nicht aktiv verfolgt, sonst natürlich sehr gerne! Du verstehst das sicher. Denn ich habe ihr eine Geburtstagkarte mit „Herzenspost zum Geburtstag“ gestaltet.
Dass ich Punkte liebe, erwähnte ich bereits hier. Ich mag auch sehr gern Schwarz mit Weiß und Rot, in diesem Fall Glutrot oder auch mit Wassermelone.

Wie, wo, was genau?

Fangen wir mit der Grundkarte an. Das kennst du bei mir vielleicht schon: 21 x 14,5 cm und die lange Seite bei 10,5 cm gefalzt. Am Liebsten aus Grundweiß in Extrastark.
Dann habe ich eine Mattung in Schwarz geschnitten. Diese misst 10 x 14 cm. Das Designerpapier aus dem Ausverkauf (du kannst natürlich jedes andere nehmen, das dir gefällt) misst 9,5×13,5 cm. Du siehst, es sind immer 5 mm weniger als beim Vorigen Maß.
Am besten stellst du die Schmucksteine schon einen Tag vorher her, dann haben sie die Chance über Nacht durchzutrocknen. Diese sind nämlich selbst gemacht.

Sie lassen sich prima mit den Miniklebepunkten aufkleben auf der Karte. Den Schriftzug Herzenspost habe ich mit den Stanzformen aus dem Produktpaket „Herzenspost“ in Glutrot ausgestanzt. Das klappt prima mit der Mini Stanz- & Prägemaschine. Der Unterleger, der die Schrift von Herzenspost so „outlined“ darstellt (mir fällt gerade kein anderes Wort dafür ein), ist in Grundweiß. „Zum Geburtstag“ ist nur ein Gruß, der im Produktpaket enthalten ist. Es sind auch noch „mit etwas Sonnenschein“, „mit einem Lächeln aus der Ferne“, „mit ganz viel Kraft“, „mit lieben Grüssen“, „mit einer Umarmung“, „mit einem Dankeschön“ und „mit einer Portion Glück“ enthalten. Das ist doch eine großartige Vielfalt an Herzenspostanlässen, oder!?

Die selbstgemachten Akzente schimmern toll, oder?

Perfekte Emaille-Perlen-Effekte

Ich bin ganz begeistert und habe noch einen Tipp für dich:
1. Wenn du die Masse aus dem Fläschchen drückst, lasse die Spitze noch einen Moment im Pünktchen, dann sollten sich keine unerwünschten Zipfel bilden.
2.Die Masse solltest du auf eine glatte, flexible Oberfläche geben, wie bspw. eine der stärkeren Folien bei den Photopolymer-Stempeln, dann kannst du diese später zum Abnehmen der Steinchen leicht biegen und ganz leicht mit dem Finger dein selbst gespritztes Accessoire runterschieben, anstelle es anheben zu müssen. Außerdem ist die Unterseite dann perfekt für die Miniklebepunkte!

Jetzt schicke ich dich sehr gern weiter zu Petra Masukowitz von petma-kreativ.de aus meinem Team. Ich bin schon ganz gespannt, was sie zeigt. Und die Karte kommt bestimmt noch passend an. Drück mir die Daumen!


Alle Beiträge in dieser Blog Hop Reihe von mir findest du unter diesem Link.

Alle Teilnehmenden findest du hier:

  1. Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt (hier bist du gerade)
  2. Petra Masukowitz – petma-kreativ.de
  3. Iris Philipps – iriStempelt
  4. Angela Köber – Stempelfamilie
  5. Liane Gorny – Jungle Cards
  6. Vickie Littlewood – Vickie Lou Designs  (UK)
  7. Sandra Nitschke – Gelettertundgestempelt

Hintergründe zu diesem Blog Hop

Das Stempelset „Tintentraum“, das namensgebend für unseren Hop ist, konntest du dir während der ersten Sale-A-Bration 2021 gratis zu deiner Bestellung aussuchen. Schon vor Start des ersten Hops hatten wir beschlossen, einfach weiterzumachen und vom Tintentraum zu Tintenträumen zu werden.
In diesem Blog Hop behandeln wir immer eine Produktreihe oder ein Produktpaket aus den aktuellen Katalogen.



7 comments

Comments are closed.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner